Typisch Agentur

Am Mittwoch, vor einem Feiertag, kam die Anfrage einer Agentur: 11 Dokumente mit Beglaubigung übersetzen, bis Anfang nächster Woche. 19 gescannte Seiten, zum Teil ganz oder passagenweise unleserlich. Ich solle ein Angebot machen.

Das tat ich: 20 Stunden à 30 EUR – das ist der Stundenpreis, den die besseren Agenturen ihren Unterauftragnehmern für einfaches Korrekturlesen zahlen. Für jemanden mit meiner Erfahrung und Qualifikation äußerst niedrig.

Aber man weiß ja, von dem Preis, den die Agentur bekommt – und den ich von direkten Auftraggebern bekomme –, muss man an Agenturen einen großen Teil abgeben, also billig arbeiten. Das heißt: Entweder schlecht oder unrentabel. In meinem Fall das Letztere.

Die Antwort kam nach Feierabend: 250 EUR könnte ich maximal für alles bekommen. Ich sollte umgehend melden, ob ich die Arbeit zu diesem Preis annähme.

Ein Putzfrauen-Honorar.

Über den Feiertag und das Wochenende.

Vielen Dank.

publiziert am 05.11.2012 bei Language-Wizard.de.