Mehr schönes Deutsch

Potox?

Ein sprachliches Juwel!
Auf gutefrage.net wurde gefragt, was „künstlich aussehen“ sei. Eine Antwort: „wenn man sich potoxt“. Gegenfrage: „totboxt?“ Kommentar: „Werft den Purschen zu Poden“.
Pezaubernd!

 

 

Der Dativ ist dem Genitiv sein Zeitgeistambiente – mehr Maklerprosa

Folgendes wurde so veröffentlicht, buchstabengetreu kopiert aus der Immowelt:

 

„Optimale gelegen zwischen der Kaufingerstraße, der Sonnenstraße, des Stachus, des Sendlinger Tor Platzes und der Sendlingerstraße“

„Sie befindet sich in Paterre eines gepflegten Mehrparteienhaus […]. Wie funktioniert der Verkauf gegen Gebot Immobilien über den Verkauf gegen Gebot zu kaufen ist zeitgemäß und spiegelt den tatsächlichen Marktpreis wieder.“
Schon wider so a Schmarrn.

„Top saniertes Wohnhaus im modernen Zeitgeistambiente“

„Über das breit angelegte Treppenhaus gelangen Sie mit hauseigenem Lift in das 8. OG […]. Das Bad ist gefliest und beherbergt ein Waschbecken, eine Badewanne und ein WC. Auch dieser Raum ist vom Flur aus zugänglich.“

„Ferner befinden sich 3 Zimmer [und] ein Bad in weißem Ambiente […] in der Wohnung[…], die Garage ist separat für mtl € 35,– vermietet, ebenso die Ausrichtung des Balkones.“ (Ambiente = Fliesen)

Grippe als Bildungserlebnis: „In Waldtrudering haben Sie von der Kindergrippe bis zu verschiedenen Schulen alles für die Bildung Ihrer Kinder zur Verfügung.“

„Ein gepfeltes Anwesen […] erneurung der Haustechnik mit (Elektro, Sanitär, Frische und Abwasseranlage).  […] Die vermieten Wohnungen im ganzem Haus werden verkauft. 10 abschließbare Einzelgaragen mit hoher Rendite und Steigerungspotenzial, (5 Garagentore funkgeteuert)[…] . Gerne stehen wir zu weiteren Fragen oder einer Besichtigung gerne zur Verfügung.“ 
Geteuert: Ganz bestimmt. Mir ist schwindlig! Der Text sieht aus wie eine maschinelle Übersetzung.

publiziert am 22.11.2012 bei Language-Wizard.de.