Kreatives Sprechen und Schreiben

 

Manche Menschen sprechen schneller, als sie denken, und bei anderen ist es umgekehrt. Da entstehen z.T. neue Wörter. Können Sie erraten, was Telefinieren ist? Ganz einfach: telefonisch definieren. Und Klapptop? Der tragbare Rechner. Das war ein besonders angeregtes Gespräch…

 

Auch bei den Guten Fragen sind mir wieder neue Wörter begegnet; ich zitiere wie immer punktgenau: Bauschmerzen (Bau-Schmerzen oder Bausch-Merzen?) und Schweizausbruch. Hmmm, wenn man sich das vorstellt – besonders den Schweizausbruch – kommt man direkt ins Sinnieren. Oder voll.
Ja … jede morgen wenn ich zur schule gehen muss bekomm ich abundzu in der schule aufeinemal voll bauschmerzen schweizausbruche

 

Man sollte aber nicht denken, niemand interessiere sich mehr für gutes und richtiges Deutsch. Beispiel: Muss in dem folgenden Satz ein Komma nach Tageszeitung? „Aufgrund Ihrer Anzeige in der Tageszeitung lernte ich Sie als engagiertes und erfolgreiches Unternehmen kennen.“ Das muss übrigens eine ganz exquisite Anzeige gewesen sein.

 

Ein anderer Frager hatte sich aber ein ganzes Buch gekauft: Fördert lesen die Sprachentwicklung und Sprachkompetenz? Habe mir neulich ein Buch gekauft, weil ich was Sprachkompetenz angeht nicht „top“ bin. Wird lesen helfen? – Antwort: Kommt auf das Buch an.

 

Und beim Einkaufen hörte ich eine bildungsbeflissene junge Mutter: Kannst du nicht anständig reden, musst du immer diese Scheißwörter sagen? (Auf Englisch hört man oft: Can’t you talk proper!?)

publiziert am 14.06.2014 bei Language-Wizard.de.